courtesy

Papst Franziskus hat für 2021 ein eigenes Jahr zum katholischen Ehe- und Familienverständnis angekündigt. Beginnen soll es am 19. März, dem fünften Jahrestag seines Schreibens „Amoris laetitia“, so das Kirchenoberhaupt beim Mittagsgebet im Vatikan.

Es gehe darum, „das Ideal der ehelichen und familiären Liebe neu vor Augen zu führen“, so Franziskus. Das Aktions- und Gedenkjahr sei eine Gelegenheit, den Inhalt von „Amoris laetitia“ etwa durch konkrete Vorschläge und pastorale Handreichungen zu vertiefen.

Im Monat März ist zum Gedenken in unserer Klosterkirche eine Josefsstatue aufgestellt.
mehr von Papst Franziskus

 

Traditionell war die Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostern nicht nur eine Zeit der Enthaltsamkeit. Es war auch die Zeit zu reflektieren, sich neu auszurichten. Als drittes gehörte aktive Nächstenliebe dazu.
Die Ökumenischen Kampagne zur Fastenzeit knüpft an diese Tradition an: Sie regt dazu an, über unseren Konsum nachzudenken und unser Verhalten zu ändern. Und sie ruft dazu auf, Menschen konkret zu unterstützen, die in grosser Armut leben.
Spenden Sie für Menschen, die unter dem Klimawandel leiden.

Klimagerechtigkeit I Helfen Sie Bäuerinnen und Bauern weltweit (fastenopfer.ch)

 

Kerzensegnung:    Di  02.Feb    Lichtmess           08.00
Halssegnung:         Mi  03.Feb    Hl. Blasius          19.30
Brotsegnung:         Fr   05.Feb     Hl. Agatha          08.00
Aschesegnung:      Mi  17.Feb                                     19.30

 

Gerade in diesen Wochen ersehnen wir vielleicht besonders die Gegenwart, Geborgenheit und das Aufgehobensein in Gottes Liebe, Wärme und Schutz. Erfahrbar kann dies werden in den speziellen Gottesdiensten anfangs Februar mit den Segnungen. Sie sind freundlich eingeladen teilzunehmen, mitzubeten und die Segnungen zu empfangen.

 

 

 

liebe Besucherin, lieber Besucher

wir wünschen Ihnen ein gesegnetes neues Jahr.
Jeder Mensch braucht einen inneren Halt: eine geistige Heimat, die ihm/ihr niemand nehmen kann. Daran erinnert die Aussage des Franz von Assisi. Ihr ist auch unser diesjähriger Missionskalender gewidmet: „Wunderbar geborgen“.

Du bist die Geborgenheit,
die Ruhe,
die Fröhlichkeit
und die Freude.

Seelsorgegespräche vor Weihnachten im Sprechzimmer des Klosters
Di, 22.Dez    14.00 – 16.00 Uhr
Mi, 23.Dez   10.00 – 11.00 Uhr / 14.00-16.00 Uhr

Gottesdienste
Heiliger Abend     Do, 24.Dez   20.00 Uhr (kein Gottesdienst um 9.00)
Weihnachten        Fr, 25.Dez    08.00 Uhr
Stephanstag          Sa, 26.Dez   08.00 Uhr

Die Nikolausfeier durfte Br. Tilbert noch im Kloster Wil miterleben. Das war für ihn ein schönes Abschiednehmen. Br. Tilbert las viel und lies seine Mitbrüder auch daran teilnehmen. Er pflegte viele Kontakte trotz seines Alters. Aufgrund des fortschreitenden Alters ist er nun im Pflege-Kloster Schwyz besser aufgehoben.

in den Mittwoch-Abend-Gottesdiensten im Dez. (02./09./16.) um 19.30 Uhr sind Sie eingeladen zu einer besonders gestalteten Lichtfeier/Rorate mit Eucharistie.
Musikalisch Mitwirkende am 02. Dez: Flötengruppe.

Nach dem Fest-Gottesdienst gelang ein gemeinsames Foto von den diesjährigen Jubilaren (für einen kurzen Moment – ohne Maske).
Br. Adjut (re stehend), Br. John Gualbert, Br. Urs, Br. Karl (li stehend), Br. Eckehart (sitzend).

Br Adjut konnte sein 60. Priesterjubiläum noch im Kloster Wil feiern, in seiner vertrauten Umgebung.
Wir behalten ihn in guter Erinnerung mit seiner ruhigen, bescheidenen, stets freundlichen Art (so einige Aussagen von Mitbrüdern).
Bis vor kurzer Zeit war es ihm möglich die Beichte zu hören: beinahe jeden Samstag und oft am Vortag zum Herz-Jesu-Freitag. Dafür danken wir ihm und wünschen ihm eine gute Zeit im Kapuzinerkloster (Pflegestation) Schwyz.

Wir feiern unsere Kapuziner-Jubilare 2020 und begrüssen Br. Hans Betschart und Br. Martin Heer
1. Adventssonntag, 29. Nov. 2020, 10.30 Uhr.
Kein Gottesdienst um 8.00 Uhr.

Festpredigerin
Sabine Leutenegger, Gemeindeleit. Rickenbach
Musik
Orgel: Br. Karl Bauer
Panflöte: Daniela Paul

60 Jahre Priesterweihe
Br. Adjut Mathis
60 Jahre Ordenseintritt
Br. Eckehart Strobl
Br. John Gualbert Menezes
50 Jahre Ordenseintritt   Br. Karl Bauer
40 Jahre Ordenseintritt   Br. Urs Lehmann

Wir freuen uns mit den Jubilaren und wünschen Ihnen viel Gutes und Gottes Segen auf ihrem weiteren Lebensweg.
Die Plätze in der Klosterkirche sind wegen Corona leider beschränkt.
Wir danken für Ihr Gedenken und Ihre Verbundenheit mit unseren Brüdern.