courtesy

Geistliche Begleitung

wohin soll ich gehen herr
ich suche, fühle, horche
warte auf zeichen, hinweise
wohin führt dieser weg
wohin
in welche richtung
auf wen zu
auf dich vielleicht
ich will sicherheit
aber es gibt sie nicht
ich will dass andere
mir die entscheidung abnehmen
aber auch das gibt es nicht
ich weiss es
versuchen will ich es
auszubrechen aus mir
aus mir heraus
aus meiner enge und kurzsichtigkeit
klarer sehen will ich
dunkelheit erleuchten
aus mir heraus zu dir
aus mir heraus zu den menschen
wohin soll ich gehen herr
nach Manfred Langner


Geistliche Begleitung will in regelmässigen Gesprächen helfen

  • das alltägliche Leben aufmerksam wahrzunehmen
  • den persönlichen Weg zu erkennen und bewusst zu gestalten
  • Zeit und Raum haben und dem nachspüren, was ich glaube, wie ich bete, wie ich Gott erfahre, was mir fehlt, wo ich Kraft schöpfe…

Form der Begleitung

Einzelgespräche in regelmäßigen Abständen.
Geistliche Begleitung ist nicht Therapie, Beichte oder Supervision.

Absolute Verschwiegenheit über den Inhalt der Begleitgespräche ist selbstverständlich.

Geistliche Begleitung bitte anmelden.