courtesy
Marc Zemp
Marc Zemp

Marc ist am 1984 in einem kleinen Bauerndorf namens Uffikon (Kanton Luzern) zur Welt gekommen. Seine Eltern haben dort eine Schreinerei, wo er schon als Kind zusammen mit seinem Bruder und seiner Schwester fleißig mitgeholfen hat. Nach seiner Bauzeichnerlehre besuchte er eine Berufsmatura um anschließend Geographie zu studieren.

Während seinem Studium hat er gemerkt, dass es ihn nicht erfüllt und hat sich entschieden im sozialen Bereich tätig zu werden. Bevor er für drei Monate ins Kapuzinerkloster Brig ging, um dort mitzuleben, hat er sich mit Leib und Seele in einem Basler Behindertenheim engagiert. In seiner Freizeit macht Marc gerne Sport und leitete eine Jugendriege im Turnverein. Außerdem interessiert er sich für Politik und Geschichte. Vertiefung in die Liturgie und den Spaß an der Gemeinschaft hat er sich als Ziel im Postulat gesetzt. Es war schon immer sein Kindheitstraum  in armen Ländern zu missionieren, was er auch faszinierend bei den Kapuzinern findet. Marc ist fest davon überzeugt, dass wir die Liebe unseres himmlischen Vaters brüderlich leben sollten und zwar nicht nur mit Worten sondern auch mit Taten.

Lieber Marc, sei herzlich willkommen in Wil!

Marc Zemp
Marc Zemp