courtesy
Deutschschweiz

An Allerheiligen (1. November) und Allerseelen (2. November) gedenken Katholiken der Verstorbenen.
Eigentlich ist Allerheiligen der Gedenktag aller bekannten und unbekannten Heiligen, während erst Allerseelen der Totengedenktag ist. (kath.ch)

An beiden Tagen werden die Gräber auf den Friedhöfen von den Angehörigen geschmückt. Die Angehörigen Verstorbener entzünden das sogenannte Seelenlicht als Symbol für das Ewige Licht, das den Verstorbenen leuchtet.

Am 1. Nov Eucharistiefeier in der Klosterkirche, 8.00 Uhr

Am 2. Nov Eucharistiefeier in der Klosterkirche, 8.00 Uhr
und anschliessend Friedhofgang der Brüdergemeinschaft

Am Sonntag, 24. September 2018 durften die Kapuziner „Erntedank“ feiern. Mit Josef Haselbach wurde ein langgedienter und allseits geschätzter Guardian verabschiedet. Und, der neue Guardian Benno Zünd übernahm die Klosterleitung zusammen mit dem Vikar Fidelis Stöckli. Der Cäcilienchor Wil gestaltete den Dankgottesdienst in der voll besetzten Klosterkirche mit.

Wil verabschiedet und begrüsst Guardian

Die Kapuziner-Schwestern vom Leiden Christi statteten uns einen Gegen-Besuch ab. Dies, nachdem alle MitarbeiterInnen vom Kapuzinerkloster Wil von den Schwestern am Mitarbeiterausflug sehr freundlich zu einer wirklich liebevoll vorbereiteten Kaffeetafel eingeladen waren. Als Dankeschön wurden die Schwestern von unserer Köchin Bea mit einem feinen Zmittag „bekocht“. Und, Br. Karl zeigte Ihnen den Klostergarten mit all den prächtig gedeienden Blumen und Gemüsesorten.

Sie sind freundlich eingeladen.
Sonntag, 23. September 2018, 10.30 Uhr, Gottesdienst
„zum Wechsel ins neue Kapuzinerjahr“ unter Mitwirkung des Cäcilienchors St. Peter. Im Anschluss für alle Apéro und Würstchen mit Brot.

• zum Abschied von Br. Josef Haselbach
danke für 11 Jahre als Guardian
• zum Einstieg von Br. Benno Zünd als Guardian
• zur Begrüssung von Br. Hans Portmann

Ausserdem:
Jahresgedächtnis für Br. Ferdinand Fuchs
Do 13. September 2018, 9.00 Uhr Klosterkirche

„Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt“
Mt. 28.20

Am 28. August 2018 starb im Spital Wil
unser lieber Mitbruder Fortunat Diethelm.

Urnenbeisetzung und Dreissigster
Donnerstag 27. September 2018
9.00 Uhr Kapuzinerkloster Wil SG.

Fortunat – Todesanzeige

Von Herzen gratulieren wir Bruder Benno zu seinem Amt als Guardian, das er bereits am 1. August übernommen hat.

 

Guardian „am Ort des Friedens“ Br. Benno Zünd

 

Elf Jahre in Wil, das ist für waschechte Wiler noch keine Zeit. Doch echt kapuzinisch ist das – besonders im Leitungsamt als Guardian – eine halbe Ewigkeit. Ich wurde «der Not gehorchend» – der Not durch den Tod meines Vorgängers Br. Bruno Keller – 2007 nach Wil gerufen, und weilte noch nie so lange im gleichen Kloster wie hier. Das spricht für das Wiler Ambiente. Ich meine damit nicht nur das geografische, sondern vor allem das klösterliche Umfeld!

mehr …