courtesy
Deutschschweiz

so heisst es 2021 im Pfarreiblatt IMPULS Wil im Mai, Seite 3.
Die heilige Maria, die Mutter von Jesus wird ganz unterschiedlich dargestellt und erlebt.
Wie erleben / erlebten Sie Ihre Mutter?
Was haben Sie von Ihrer Mutter / Ihrer Grossmutter gelernt?

 

Wir wünschen Ihnen
eine gesegnete Osterzeit.

Foto: Bruder Karl Flury
Do  01. April 10.00 – 11.00 14.00 – 15.00
Fr   02. April 10.00 – 11.00 13.00 – 14.30
Sa 03. April 10.00 – 11.00 14.00 – 15.00
Sa 03. April 15.00 – 16.00

So  28. März   08.00   Palmsonntag                    mit Palmweihe

Do  01. April   17.00   Hoher Donnerstag          Abendmahlsfeier

Fr   02. April   15.00   Karfreitag                          Karfreitagsmeditation

Sa  03. April    20.30   Karsamstag                      Osternachtfeier

So  04. April    08.00  Ostermorgen                     Oster-Gottesdienst
(mit Eucharistie)
Mo  05. April   08.00   Ostermontag                    Eucharistiefeier

Am Palmsonntag werden in der Klosterkirche grüne Zweige gesegnet.
Sie sind eingeladen, nach dem Gottesdienst gesegnete Palmzweige mit nach Hause zu nehmen.

Wir wünschen Ihnen eine gesegenete Karwoche.

Papst Franziskus hat für 2021 ein eigenes Jahr zum katholischen Ehe- und Familienverständnis angekündigt. Beginnen soll es am 19. März, dem fünften Jahrestag seines Schreibens „Amoris laetitia“, so das Kirchenoberhaupt beim Mittagsgebet im Vatikan.

Es gehe darum, „das Ideal der ehelichen und familiären Liebe neu vor Augen zu führen“, so Franziskus. Das Aktions- und Gedenkjahr sei eine Gelegenheit, den Inhalt von „Amoris laetitia“ etwa durch konkrete Vorschläge und pastorale Handreichungen zu vertiefen.

Im Monat März ist zum Gedenken in unserer Klosterkirche eine Josefsstatue aufgestellt.
mehr von Papst Franziskus

 

Traditionell war die Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostern nicht nur eine Zeit der Enthaltsamkeit. Es war auch die Zeit zu reflektieren, sich neu auszurichten. Als drittes gehörte aktive Nächstenliebe dazu.
Die Ökumenischen Kampagne zur Fastenzeit knüpft an diese Tradition an: Sie regt dazu an, über unseren Konsum nachzudenken und unser Verhalten zu ändern. Und sie ruft dazu auf, Menschen konkret zu unterstützen, die in grosser Armut leben.
Spenden Sie für Menschen, die unter dem Klimawandel leiden.

Klimagerechtigkeit I Helfen Sie Bäuerinnen und Bauern weltweit (fastenopfer.ch)

 

Kerzensegnung:    Di  02.Feb    Lichtmess           08.00
Halssegnung:         Mi  03.Feb    Hl. Blasius          19.30
Brotsegnung:         Fr   05.Feb     Hl. Agatha          08.00
Aschesegnung:      Mi  17.Feb                                     19.30

 

Gerade in diesen Wochen ersehnen wir vielleicht besonders die Gegenwart, Geborgenheit und das Aufgehobensein in Gottes Liebe, Wärme und Schutz. Erfahrbar kann dies werden in den speziellen Gottesdiensten anfangs Februar mit den Segnungen. Sie sind freundlich eingeladen teilzunehmen, mitzubeten und die Segnungen zu empfangen.

 

 

 

liebe Besucherin, lieber Besucher

wir wünschen Ihnen ein gesegnetes neues Jahr.
Jeder Mensch braucht einen inneren Halt: eine geistige Heimat, die ihm/ihr niemand nehmen kann. Daran erinnert die Aussage des Franz von Assisi. Ihr ist auch unser diesjähriger Missionskalender gewidmet: „Wunderbar geborgen“.

Du bist die Geborgenheit,
die Ruhe,
die Fröhlichkeit
und die Freude.

Seelsorgegespräche vor Weihnachten im Sprechzimmer des Klosters
Di, 22.Dez    14.00 – 16.00 Uhr
Mi, 23.Dez   10.00 – 11.00 Uhr / 14.00-16.00 Uhr

Gottesdienste
Heiliger Abend     Do, 24.Dez   20.00 Uhr (kein Gottesdienst um 9.00)
Weihnachten        Fr, 25.Dez    08.00 Uhr
Stephanstag          Sa, 26.Dez   08.00 Uhr