courtesy
Deutschschweiz

 

 

Ab dem Pfingstfest am 31. Mai feiern wir wieder alle Eucharistiefeiern sonntags und werktags öffentlich. Sie sind herzlich dazu eingeladen.

Dabei halten wir uns an die vorgegebenen Schutzmassnahmen.

Die Klostergemeinschaft freut sich, mit Ihnen wieder die Messfeiern gemeinsam feiern zu können.

Br. Franz Sales Bucher

feierte am 10. Juli 2020 seinen neunzigsten Geburtstag; er konnte gleichzeitig auf 69 Jahre im Orden der Kapuziner zurückblicken. Arbeiten im Garten, das war ein Leben lang sein Beruf, den er trotz seines hohen Alters noch heute ausübt; im Lauf des Jahres die verschiedenen Ernten an Gemüsen und Beeren einfahren zu können, das ist seine Freude. Und wenn wir, die Mitbrüder, seine Erfolge registrieren, dann weiss er unsere Aufmerksamkeit für seine Arbeit sehr zu schätzen.

Br. Thomas Morus

Schönes Wetter –  volle Kirche oder Gottesdienst im Freien – so könnte es sein. Und fast so war es. Der Gottesdienst für die Pfarreien Wils war zwar – ‘Dank Corona’ – nur auf Internet zu haben, aber das schöne Wetter war da und der Gottesdienst fand im Freien, im Klostergarten der Kapuziner, statt.

Für die Betrachter am Bildschirm kaum zu sehen waren die Kapuziner im Hintergrund und natürlich auch nicht das für die Übertragung verantwortliche Team. Unter Bäumen, auf einer Blumenwiese, gestalteten Guardian und Pfarreiseelsorger Br. Benno, Diakon Walter Lingenhöle, Lektor Br. Urs und Organistin Verena Stolz den Festtagsgottesdienst. Der feierlichen Stimmung konnte Corona nichts anhaben.
Br. Karl Flury

TV-Gottesdienst Christi Himmelfahrt, Kapuzinerkloster

Sie sind am Donnerstag, 21. Mai 2020 („Auffahrt“) herzlich eingeladen um 10.00 Uhr den Gottesdienst am Bildschirm daheim mitzufeiern. Gäste von auswärts sind leider noch nicht zugelassen.

 

 

Frühling – milderes Wetter – Vogelgesang – Blumen…

Der erste Mai ist der internationale Feiertag der Arbeiterbewegung.
Am zweiten Sonntag im Mai ist in deutschsprachigen Ländern Muttertag.
Der Monat Mai erhielt die Bezeichnung Blumenmonat, Wonnemonat oder Monat der Lieblichkeit. Im katholischen Kirchenjahr ist der Mai besonders der Verehrung der Gottesmutter Maria gewidmet (Maiandachten), weshalb er in diesem Umfeld auch als Marienmonat bezeichnet wird.

Wie werden die vielen Traditionen im diesjährigen Mai gelebt/gepflegt/gefeiert? Unsere Kreativität ist gefragt.

In unserer Klosterkirche wird, wie alle Jahre zuvor, unsere Marienstatue, mit Blumen geschmückt, aufgestellt sein und zur persönlichen Andacht einladen.

 

Wir wünschen Ihnen, so gut es möglich ist, eine gesegnete OsterZeit.

Unsere Klosterkirche ist täglich geöffnet für das persönlichen Gebet.
Heim-Osterkerzen liegen bereit um abgeholt zu werden. Sie sind eingeladen, im Anzünden der gesegneten Kerze, Ostern zu Hause lebendig werden zu lassen und eine innere Verbundenheit, Trost, aber auch OsterFreude und Kraft zu erfahren.

Aktuell empfiehlt die Schweizer Bischofskonferenz (von unserem Provinzial weitergeleitet):
„Das Gebet soll vor allem zu Hause in den Familien, aber auch von Alleinstehenden gepflegt oder neu entdeckt werden.“

Im täglichen Gebet mit Ihnen verbunden und mit einem österlich frohen pace e bene grüssen Sie / Dich
die Kapuziner von Wil.

 

Es gibt Augenblicke in unserem Leben,
die uns zu einer Aus-Zeit
herausfordern: Uns Zeit zu nehmen,
Zeit zu teilen, Zeit zu verschenken!

HP Betschart, Kapuziner

Mehr von den WEG WORTEN finden Sie in unserer Klosterkirche Wil oder auf der Homepage der Kapuziner Schweiz.

Sie sind freundlich eingeladen vorbeizuschauen und sich Zeit zu nehmen.

 

Auch unser Kloster bleibt nicht verschont von den aktuellen Vorkommnissen. So fand heute morgen (Di 17.März 20) der letzte öffentliche Gottesdienst in unserer Klosterkirche statt. Die Kirche bleibt für Sie jedoch geöffnet für das persönliche Gebet.
Seelsorge- oder Beichtgespräche werden nur noch per Telefon geführt.
Wir bitten um Kenntnisnahme und danken für Ihr Verständnis.

Im Gebet bleiben wir mit Ihnen selbstverständlich gerne verbunden und
grüssen Sie freundlich mit einem herzlichen pace e bene,

die Kapuziner von Wil

Aktuelles aus der Diözese St. Gallen

Gottesdienste – wo?
Mehr dazu auf diesem Link: Gottesdienst-Angebote bis Ostern

 

Am Aschermittwoch wurde in der Klosterkirche im Abendgottesdienst gesegnete Asche auf das Haupt der Gläubigen gestreut als Zeichen der Vergänglichkeit und Reinigung (der Seele).

Genügsamkeit, die glücklich macht
entrümpeln mit System
Tipp aus dem Fastenkalender 2020
Entrümpeln fängt schon beim Einkauf an. Lassen Sie Dinge, die Sie nicht wirklich brauchen, einfach im Laden.